Was bitte ist HarLang?

Mit Freude konnten wir im Jahr 2012 einen besonderen Meilenstein der Schulgeschichte verkünden: zur Harkort-Grundschule als Zentrale gesellte sich eine Filiale, die Langeloh-Grundschule!

Sinkende Schülerzahlen in beiden Systemen und dazu ein Minikollegium in Langeloh ließen diesen Zusammenschluss als sinnvoll erscheinen, zumal Frau Zimmermann-Budniak seinerzeit bereits die kommissarischen Schulleitungsgeschäfte am Langeloh mit übernommen hatte.

Man muss sich das so vorstellen, dass der Standort Langeloh weiterhin erhalten bleibt, die Kollegien beider Schulen aber eine Einheit bilden. So ist im Vertretungsfall etwas mehr Handlungsspielraum gegeben, indem eine Kollegin von Harkort aushelfen kann. Außerdem ist ein Austausch in den Parallelklassen bei den Lehrerinnen gegeben – eine Notwendigkeit, die bislang fehlte.

Für die Schulkinder änderte sich nichts und sie besuchen ihre bekannten Gebäude. Auch für die Schulpflegschaften gab es keine Veränderung, außer, dass an beiden Standorten Teilschulkonferenzen abgehalten werden.

kurze Beine = kleine Wege

So konnten wir am 22. Juni 2012 ein herzliches Willkommen allen Langelohern zurufen.
Nun ist sicher allen klar, was HarLang bedeutet!