Schulfest 2018: Die Welt zu Gast in Harkort

"Die Welt zu Gast in Harkort" - unter diesem Motto stand das diesjährige Sommerfest unserer Schule.

In Anlehnung an die zeitgleich stattfindende Weltmeisterschaft, aber auch und letztendlich vorrangig inmHinblick auf die Vielzahl verschiedener Nationen unserer Schule wurde dieses Motto gemeinsam mit Eltern und Kindern liebevoll gestaltet:

Frau Quel begrüßte die Gäste und gemeinsam wurde mit dem Harkort-Lied sowie dem Lied "Wir sind Lichterkinder" gestartet. Im Anschluss führte die 4a einen selbst einstudierten Tanz auf.

Das Fest war nun eröffnet! An vielen verschiedenen Spielestationen konnten die Kinder ihr Können beweisen: Es gab Leitergolf und verschiedenste Wurfspiele, Fußball-Minigolf, Sommerski sowie Basketballspiele - aber auch die Geschicklichkeit musste gezeigt werden beim "heißen Draht" mit der 4b.

Zum Basteln und künstlerisch Austoben wurden eigener Slime hergestellt und der Schulhof mit Kreide und Seifenblasen bunt gestaltet.

Die Lehrerinnen der 1. Schuljahre sorgten mit ihrer Schminkaktion für strahlende Kinderaugen und lachende Gesichter.

Hatten die Kinder alle Stationen erfolgreich durchlaufen, konnte sie ihre Stempelkarte gegen ein Wassereis eintauschen.

Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein, unterstützt durch viele Essensspenden von Familien unserer Schule - so entstand ein internationales Buffet, welches so lecker geschmeckt hat, dass am Ende kaum erwas übrig blieb. Vielen herzlichen Dank!

Zum Abschied tanzte dann erneut die 4a und die 4b verabschiedete sich und dei Gäste mit dem Beatles-Klassiker "Hello Goodbye".

Es war ein gelungenes Schulfest, an dem alle Beteiligten viel Freude fanden!

 

Kranz-Aufziehen 2018

Am 27.4.2018 haben die Schülerinnen und Schüler der Harkort-Grundschule traditionell das Maikranz-Aufziehen auf dem Hombrucher Marktplatz musikalisch und tänzerisch begleitet. Dazu haben alle mit viel Freude vorbereitet und geprobt.

Begonnen wurde gemeinsam mit dem Harkort-Lied.

Die Klassen 1a und 1b lockten dann den Frühling mit einem schönen Lied

und tanzten Samba, Salsa und Rumba.

Daran konnte die 3a prima anknüpfen mit ihrem Tanz zum Thema "Bunt ist schön!".

Die zweiten Schuljahre bewiesen, dass man klassische Musik auf ohne Instrumente - nur mit Bodypercussion - spielen kann und begleiteten so mit dem Körper "Eine kleine Nachtmusik".

Gedichte zum Frühling trug die 3b vor, die 4b rappte dann zum "Zauberlehrling".

 

Den Abschluss zelebrierte die 4a - und das in doppelter Hinsicht, denn:

Nicht nur sie verlassen die Harkort-Grundschule am Ende des Schuljahres; auch ihre Klassenlehrerin Frau Klein geht im Sommer in die wohlverdiente Pension.

Der Beatles-Song "Hello, Goodbye" passte da natürlich perfekt und sorgte neben der Freude über die tollen Auftritte auch für ein bisschen Wehmut.

 

Sponsorenlauf 2018

Am 12.4. fand der 2. Sponsorenlauf unserer Schule statt - und das Wetter war uns wider Erwarten wohlgesonnen.

Um 8:15 ging es los - die gesamte Schüler- und Lehrerschaft der Harkort-Grundschule machte sich bei trockenem Wetter zu Fuß auf den Weg zum Zweitstandort Langeloh, wo man sich um 9 Uhr zu einer gemeinsamen Begrüßung durch Frau Quel, Frau Theymann und Frau Jagodzinski traf.

Bevor es mit dem eigentlichen Programm losgehen konnte, mussten sich natürlich alle Kinder aufwärmen -

hierzu hatte Frau Jagodzinski ein sportliches Lied mitgebracht, zu dem sich alle mit viel Spaß bewegen konnten.

Während die Dritt- und Viertklässler beider Standorte mit dem Laufen auf dem Sportplatz begannen, konnten sich die Erst- und Zweitklässler an verschiedenen Spielestationen messen und ausprobieren.

Eine Station stellte dabei die Neven-Subotic-Stiftung: Unsere Schülerinnen und Schüler sollten am eigenen Körper erfahren, wie schwer es Kinder in Afrika haben, sich sauberes Trinkwasser zu beschaffen und führten dazu einen Pendel-Staffellauf mit einem 10-Liter-Kanister durch.

Ein Teil des erlaufenen Spendengeldes wird dieser Stiftung gespendet, um Brunnen in den Ländern zu bauen, in denen die Kinder bisher für Trinkwasser so weit laufen müssen.

 

Nach 45 Minuten Laufzeit für die Großen waren dann die Erst- und Zweitklässler mit ihrem Lauf an der Reihe, während es für die Dritt- und Vierties an die Spielestationen ging.

Auch wenn die Spendengelder noch nicht endgültig ausgezählt und eingesammelt sind, können wir bereits ein sehr positives Fazit ziehen:

Alle Schülerinnen und Schüler haben sich einen ganzen Vormittag bewegt und vollen Einsatz gezeigt. Viele Kinder haben ihre Laufkarte mit 24 Runden voll gemacht - einige sogar darüber hinaus bis zu 2 Laufkarten!